Mail Was ist neu? Dachsteinhöhlen Besonderheiten Flügelaltar Impressum Copyright IDV


Fischerkanzel im Kloster von Traunkirchen

Das ehemalige Benediktinerinnenstift und älteste Frauenstift Österreichs wurde nach dem Brand von 1632 für eineinhalb Jahrhunderte von den Jesuiten bewohnt. Sie lebten gemä dem Gleichnis: " Von nun an sollst du Menschenfischer sein!" Daraus entwickelte sich die bis heute jährlich stattfindende schwimmende Fronleichnamsprozession auf dem Traunsee.

Vor allem aber zeugt die sogenannte "Fischerkanzel" in der ehemaligen Kloster- und heutigen Pfarrkirche vom Leitsatz der Jesuiten. Sie wurde im Jahre 1753 errichtet und ist neben den Fischerkanzeln in Fischlham und Gaspoltshofen die einzige in Oberösterreich.

Auf der Kanzel wirft Petrus der "Menschenfischer" goldene Netze in den See, und den Schalldeckel des mit üppigen Details ausgestattenten Predigerpodests zieren Muschelmotive. Gekrönt wird die Fischerkanzel von der Figur des Jesuitenheiligen Franz Xaver.



Seitenanfang